Making Art, Making Media, Making Change!  war ein vom Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF gefördertes Wissenschaftskommunikationsprojekt (Laufzeit: 1.3.2014-30.9.2015). Es hatte zum Ziel Jugendlichen – vor allem Mädchen und jungen Frauen – gegenwärtige alternative Medien- und Kulturproduktionen mit feministischen und antirassistischen Perspektiven näher zu bringen. Junge Menschen von 12 bis 26 Jahren wurden ermutigt, selbst in der kulturellen und medialen Produktion aktiv zu werden und sich als Teil dieser partizipativen Kultur zu begreifen.

 

Das Projekt umfasste ein Workshop-Programm sowie ein Grrrls! Camp, die Erarbeitung und Bereitstellung einer Toolbox zur Unterstützung der Vermittlungsarbeit verknüpft mit einem Weiterbildungsangebot für Multiplikator_innen und ein wanderndes Archiv/Leselounge.

 

Auch nach Ende der Projektlaufzeit stehen die Toolbox und auch die Leselounge Interessierten zur Verfügung und können zum Beispiel für eigene Workshops, Weiterbildungsmaßnahmen oder Austellungen entlehnt werden. Auch Workshops können organisiert werden. Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten dazu finden Sie im Infofolder.

 

Diese Website dient der Dokumentation aller Projektteile sowie aller Aktivitäten während der Projektlaufzeit. Einen genaueren Überblick über das Projekt finden Sie als Dokumenten-Download.

 

Ein Wissenschaftskommunikationsprojekt [WKP10] gefördert vom Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF)