Comics: Ka Schmitz

Ka Schmitz (Foto: Pia Streicher)
Ka Schmitz (Foto: Pia Streicher)

ist Künstlerin, Illustratorin und Comic-Zeichnerin. Sie zeichnet für Kinderbuchverlage und Bildungsträger, für Ausstellungen und Erklärfilme oder Live bei Veranstaltungen, Tagungen und Zukunftswerkstätten. Einige ihrer Schwerpunkte sind Präventionsmaterialien, Empowerment von Mädchen und Frauen und die Auseinandersetzung mit Diversität und Machtverhältnissen in Bildern. Zudem leitet sie immer wieder Comic-Workshops, in denen nicht nur die Grundlagen des Comic-Zeichnens vermittelt werden, sondern auch kritische Fragen zu Klischees und stereotypisierten Darstellungen in Comics gestellt werden. Weitere Infos

Craftivism: Stephanie Müller

Stephanie Müller (Foto: Pia Streicher)
Stephanie Müller (Foto: Pia Streicher)

 

ist freischaffende Künstlerin und Sozialwissenschaftlerin aus München. Sie betreibt das Textilkunst- und Performanceprojekt rag*treasure und ist Mitglied beim Musik-Performance-Duo beißpony. Zudem leitet sie immer wieder Workshops und Vermittlungsprogramme in schulischen, sozialen wie künstlerischen Kontexten. Weitere Infos

 

Zines: Elke Zobl und Stefanie Grünangerl

Stefanie Grünangerl und Elke Zobl (Foto: Pia Streicher)
Stefanie Grünangerl und Elke Zobl (Foto: Pia Streicher)

Elke Zobl leitet den Programmbereich Contemporary Arts & Cultural Production am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst [Universität und Mozarteum Salzburg]. Sie war und ist in unterschiedlichen Zine-Vermittlungsprogrammen involviert (etwa der Gruppe Grrrl Zines A Go-Go) und organisierte und leitete zahlreiche Workshops und DIY Camps für Mädchen und junge Frauen. Zudem initiierte und betreibt sie die Plattformen Grrrl Zine Network und Grassroots Feminism. Derzeit leitet sie das FWF-Wissenschaftskommunikationsprojekt „Making Art, Making Media, Making Change“.

 

Stefanie Grünangerl ist in der Kulturarbeit und Kunstvermittlung tätig (Galerie 5020, Salzburg) und beschäftigte sich im Rahmen des FWF-Forschungsprojekts Feminist Media Production in Europe mit feministischer Medienproduktion. Sie ist Mitbetreiberin der Plattform Grassroots Feminism und kümmerte sich zuletzt um die Archivierung des Grrrl Zine Archivs im gendup – Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung der Universität Salzburg. Derzeit ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Projekt „Making Art, Making Media, Making Change“.